Notunterkunft in der Pestalozzihalle – „zauberhafte“ Rückschau

//Notunterkunft in der Pestalozzihalle – „zauberhafte“ Rückschau

Notunterkunft in der Pestalozzihalle – „zauberhafte“ Rückschau

Die Sporthalle der Pestalozzischule in Uelzen leert sich inzwischen. Aber vor Weihnachten war die Belegung noch hoch und neben den Hauptamtlichen auch viele ehrenamtlichen Helfer aktiv. Darunter auch Kalle Krenz von den Flüchtlingshelfern Uelzen.

Er hatte dort einen Auftritt als Zauberer und zog schnell viele Zuschauer in den Bann seiner Vorstellung. Insbesondere, als er die Zuschauer bat, ihre Handys in eine Kiste zu legen. Kalle Krenz schloß die Kiste, er öffnete die Kiste wieder – alle Handys waren verschwunden! Und die ungeteilte Aufmerksamkeit der ca. 45 Zuschauer war ihm sicher.

Es folgten noch viele andere Zaubertricks, alle wurden begeistert von den Zuschauern aufgenommen. Dieser Auftritt sorgte für ein wenig Abwechslung im Alltag der Notunterkunft und wird vielen in guter Erinnerung bleiben. Zumal am Schluß alle Handys wieder da waren…

(Text: R.N.)

2016-02-18T11:32:37+00:00 20. Dezember 2015|